Die eigene Pension selbst ausrechnen

Vorsorgerechner - Pensionsvorsorge

Mit dem Raiffeisen Pensionsvorsorgerechner erhalten Sie schon jetzt eine ungefähre Vorstellung darüber, wie hoch Ihre staatliche Pension einmal sein wird.

Möglicherweise liegt die Zeit des Ruhestandes für Sie noch in ganz weiter Ferne. Aber erstens ist man neugierig, was einen im Ruhestand finanziell erwarten könnte. Und zweitens: Je früher man mit der Vorsorge beginnt, desto besser ist es. Da ist es von Vorteil, zumindest eine ungefähre Vorstellung darüber zu haben, wie hoch die Pension einmal sein wird.

Kann man das jetzt schon feststellen? Man kann - zumindest annäherungsweise.
 

So hoch wird Ihre Pension sein

  1. Das Pensionskonto: Ausgangspunkt ist Ihr Pensionskonto. Hier sehen Sie die bisher angefallenen Gutschriften für Ihre Pension. Zugang zum Pensionskonto haben Sie über FinanzOnline, das E-Governmentportal des Finanzministeriums. Sie können sich auch eine Handy-Signatur besorgen, um die Online-Services der Sozialversicherung nutzen zu können.
  2. Der Pensionswert: Im Pensionskonto sind die Summe der Beitragsgrundlagen sowie die Gesamtgutschrift für das jeweils letzte Jahr angeführt. Unter "Pensionswert" sehen Sie die Höhe der monatlichen Bruttopension, die sich daraus ergibt. Der Pensionswert ist aber fiktiv: Er gibt die Höhe der Pension für den hypothetischen Fall an, dass Sie gar keine weiteren Versicherungszeiten mehr erwerben und schon jetzt in Pension gehen könnten.
  3. Der Pensionsrechner: Wie können Sie diesen Wert nun hochrechnen, also feststellen, wie hoch Ihre staatliche Pension zu Ihrem tatsächlichen Pensionsantritt dann wirklich sein wird? Jetzt kommt der Raiffeisen Pensionsvorsorgerechner ins Spiel. Geben Sie hier den aktuellen monatlichen Pensionskonto-Wert, Ihr Monatseinkommen sowie die weiteren geforderten Parameter ein. Sie erhalten nun eine Hochrechnung über Ihre mögliche Pensionshöhe - wahlweise in brutto oder netto, mit Wertanpassung oder ohne.

Mit der Berechnung erhalten Sie eine ungefähre Vorstellung über die Höhe Ihrer Pension - unter der Voraussetzung, dass bis zum Pensionsantritt alle Rahmenbedingungen gleich bleiben. Eine detaillierte Berechnung erhalten Sie bei Ihrem Raiffeisenberater. Lassen Sie sich bei dieser Gelegenheit auch darüber informieren, was Sie tun können, damit die Lücke zwischen Erwerbseinkommen und Pension möglichst gering ausfällt.  

Sie wünschen kompetente, persönliche Beratung?